Babybett

0
730
babybett

Bald kann es soweit sein und schon ist der Nachwuchs unterwegs. Viele Eltern haben vor der neuen Aufgabe etwas Angst, jedoch gibt es auch viel Aufregung und Vorfreude. Für die Eltern gibt es dann jede Menge zu tun und so müssen die Kinderzimmer eingerichtet werden und alles wird vorbereitet. Bei der Ausstattung für ein Kind dafür hier natürlich das Babybett dann nicht fehlen. Für die Entwicklung von dem Baby ist besonders in den ersten Monaten und Jahren der ausreichende und gute Schlaf wichtig. Im Schlaf wird schließlich die benötigte Energie gesammelt und neue Eindrücke werden in den Träumen verarbeitet. Der Nachwuchs wird mit ausreichend Schlaf vor der Reizüberflutung geschützt und sehr wichtig ist das für die Reifung des Immunsystems.

Weshalb ist der Schlaf für die Babys wichtig?

Im Durchschnitt schläft ein Neugeborenes 16 bis 19 Stunden täglich und alle zwei bis drei Stunden erwachen sie. Die Kinder brauchen nach etwa einem halben Jahr weniger Schlaf und zwischen den Mahlzeiten werden die Abstände größer. Nach einem Jahr machen die Babys dann nur noch zwei Mal pro Tag ein Nickerchen und meist schlafen sie in der Nacht schon durch. Damit ein Kind auch einen komfortablen und sicheren Schlafplatz hat, ist die Wahl von dem richtigen Babybett sehr wichtig. Bevor dann ein Babybett gekauft wird muss sich jeder überlegen, welche Erwartungen an das Bett bestehen. Die Babys können gleich ein eigenes Bett haben und möglichst nah bei den Eltern schlafen. Jeder muss sich natürlich Gedanken machen, wie viel Platz er für ein Babybett zur Verfügung hat. Die Babybetten gibt es nicht nur in verschiedenen Formen, sondern auch unterschiedlichen Größen. Eine wichtige Rolle spielt, wie lange die Betten genutzt werden sollen. Es gibt mitwachsende Babybetten und einige Eltern kaufen auch gerne neue und größere Betten im Laufe der Zeit.

Die verschiedenen Babybetten

Soll ein Babybett gekauft werden, dann gibt es somit unterschiedliche Größen. Es gibt die Betten für jedes Alter der Kinder passend. Bei jedem Babybett ist dann jedoch sehr wichtig, dass ein erholsamer Schlaf damit ermöglicht wird und dass ein Baby ausreichend Sicherheit und Schutz hat. Bis zu dem Alter von sechs Monaten ist für die Anfangszeit meist ein Beistellbett sehr beliebt. Die Neugeborenen können darin schlafen und die Eltern können das Baby überwachen. Bei dem Alter von vier bis sechs Monaten ist oft die Wiegefunktion beliebt und hierfür kann sich eine Babywiege eignen. Wenn Eltern Mobilität wichtig ist, dann greifen viele Eltern auch zu einem Stubenwagen. Ein Gitterbett ist sehr geeignet, wenn die Kinder zwischen 2 und 4 Jahre alt sind. Die Kinder haben hier einen erhöhten Bewegungsdrang und sie werden durch die Gitter geschützt. Die Anschaffung von einem Kinderbett wird ab vier Jahren empfohlen und hier werden dann keine schützenden Gitterstäbe mehr benötigt. Für ganz junge Babys sind die Beistellbetten sehr beliebt und dies ab der Geburt bis zu dem Alter von etwa sechs Monaten. Die Betten wurden so konzipiert, dass diese an ein elterliches Bett ohne Lücke angebracht werden können. Nur ein Seitenteil muss beim Anbringen heruntergeklappt oder demontiert werden. Mit dem Anstellbett gibt es eine wichtige Nähe zwischen Eltern und Kind. Babys schlafen wissenschaftlich erwiesen besser, wenn von Eltern die Atemgeräusche gehört werden. Die Entwicklung des Kindes und die Eltern-Kind-Bindung soll damit zudem auch positiv beeinflusst werden. Kinder finden in der Nähe der Eltern einfacher einen ruhigen Schlaf. Durch das Beistellbett wird auch das komfortable Stillen ermöglicht, denn da Baby muss dann nur herüber genommen werden. Nachdem so ein Babybett so eine geringe Größe hat, eignet es sich auch für eher kleine Räume.

Die Gitterbetten und Kinderbetten

Bei den Gitterbetten als Babybett gibt es generell zwei unterschiedliche Größen und diese sind 140 mal 70 Zentimeter sowie 120 mal 60 Zentimeter. Durch die Gitterstäbe ist die Liegefläche von dem Gitterbett begrenzt und damit gibt es den vollsten Schutz für das Kind. Außerdem wird der maximale Sichtkontakt ermöglicht und die Eltern haben die gute Kontrolle. Bei den Stäben sollte der Abstand nicht größer wie 6,5 Zentimeter und nicht kleiner wie 4,5 Zentimeter sein. Die Babys können durch die Stäbe greifen, doch keine größeren Gegenstände in das Bett ziehen. Damit die Kinder nicht stecken bleiben, kann der Kopf nicht durch passen. Auch als Laufstall ist das Babybett mit Gittern sehr geeignet. Müssen Eltern den Raum verlassen, können Babys in das Gitterbett gesetzt werden. Oft sind die Gitterbetten mitwachsen und sie können einfach zu einem Kinderbett oder einem Beistellbett umgebaut werden. Die Modelle können sich damit durch die lange Nutzungsdauer sehr auszeichnen. Der etwas größere Platzbedarf ist natürlich ein Nachteil der Gitterbetten. Durch das Gewicht stehen die Betten an festen Plätzen und deshalb sollte sich jeder überlegen, wo die Betten aufgestellt werden. Dieses Babybett ist oft im Vergleich zu anderen Modellen teurer, doch dafür kann es auch einige Jahre genutzt werden. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass die Babys an das eigene Babybett gleich zu Beginn gewöhnt werden. Der Lattenrost ist in der Höhe oft verstellbar, damit die Kinder leicht entnommen werden können. Nach einem Babybett folgt dann meist das Kinderbett und nachdem die Kinder dann bis zu dem Teenageralter begleitet werden, handelt es sich um eine langfristige Anschaffung. Egal ob ein Babybett oder Kinderbett gekauft wird, immer sollte die Qualität beachtet werden. Bei einem Kinderbett gibt es dann die Kombination aus Spaß, Spiel und Schlaf. Die Sicherheit und auch Stabilität spielt dabei eine sehr große Rolle. Beliebt sind die Einzelbetten für Kinder als klassisches Bett und die Maße sind hier den Kindern angepasst. Im Vergleich zu den Betten für Erwachsene sind die Betten schmaler, niedriger und kürzer. Haben Familien mehrere Kinder, sind dann auch die Stockbetten sehr beliebt. Bei einem Hochbett handelt es sich um ein Stockbett, doch das untere Bett fehlt. Ansonsten gibt es für die älteren Kinder auch die Jugendbetten und die Themenbetten.

babybettDie Materialien bei einem Babybett

Meist besteht ein Babybett aus drei Materialien und diese sind MDF, Spanplatte und Massivholz. Wer sich für Holz entscheidet sollte darauf achten, dass es keine scharfkantigen Ecken oder rauen Stellen gibt. Am häufigsten genutzt wird Massivholz für die Betten. Das Massivholzbett fördert mit der offenporigen Beschaffenheit das gute Raumklima. Bei Staub wird die elektrostatische Aufladung verhindert und erzielt wird die antibakterielle Wirkung. Massivholz kann sich besonders mit der Langlebigkeit und Stabilität auszeichnen. Buche ist dabei sehr stabil und ein hartes Holz. Die Fichte ist preisgünstig, das Gewicht ist gering und das Holz ist elastisch und weich. Die Birke bietet die helle Farbe, ist ein hartes Holz und dennoch biegsam. Das Gewicht der Birke ist niedrig und es ist sehr belastbar. Ein weiches Holz ist Kieferholz und es ist bruchfest. Das Holz ist leicht und kostengünstig, kann jedoch in der Sonne verblassen. Bei der Eiche gibt es markante Maserungen und das Holz ist fest. Das Holz verzieht sich nicht und ist schwer. Das Holz der Eiche kann sich durch Festigkeit und Haltbarkeit auszeichnen. Oft wird ein Babybett aus Spanplatten gefunden und dabei handelt es sich um Leim, Holzreste und gepresste Sägespäne. Nachdem es sich um Holzabfälle handelt, sind Spanplatten sehr günstig. Verglichen zu Massivholz ist zu beachten, dass die Stabilität niedriger ist. Viele Eltern nutzen Spanplatten weniger, weil durch Beschichtungslacke und Leime auch Schadstoffe freigesetzt werden können. Bei MDF handelt es sich um mitteldichte Holzfaserplatten, welche durch die Zerfaserung von Holzresten entstehen. Der Werkstoff ist verglichen zu Spanplatten feiner und die Flächen lassen sich haltbarer und besser lackieren. Das Material ist dennoch für ein Babybett ebenfalls sehr günstig. Es können jedoch Formaldehyde ausgedünstet werden und diese können gesundheitsgefährdend sein. Das Gesundheitsrisiko konnte jedoch gesenkt werden, weil heute meist harzhaltige Leime genutzt werden. Ist die Luftfeuchtigkeit jedoch hoch, kann die Schimmelbildung entstehen. Im Vergleich zu Spanplatten ist die Bruch- Biegfestigkeit höher.

Wichtig ist auch die passende Babybettmatratze für die wir einen eigenen Ratgeber veröffentlicht haben.

Die Oberflächen der Babybetten

Auf verschiedene Art und Weise kann die Oberfläche bei den Betten behandelt werden. Viele Betten sind naturbelassen, geölt, lasiert oder auch lackiert. Wichtig bei den Lacken ist, dass hier nur speichelfeste Lacke genutzt werden. Wird ein Babybett im Handel angeboten, dann entspricht es meist den europäischen Normen. Zwar ist das Holz mit der Versiegelung nicht mehr atmungsaktiv, doch dafür wird es hygienisch und pflegeleicht. Für die Eltern ist dies wichtig, weil sich Schmutz einfach entfernen lässt. Wird ein Holz lasiert, bleibt die Maserung sichtbar. Die Oberfläche ist atmungsaktiv und dennoch geschützt. Wichtig bei der Lasur ist, dass es keine schädlichen Stoffe darin gibt. Ist ein Babybett gelöt, ist die Atmungsaktivität vorhanden und durch den antistatischen Effekt wird das Raumklima verbessert. Zwar wir das Holz mit Öl gepflegt, doch Kratzer und Flecken können einfacher entstehen wie bei Lasuren und Lackierungen. Viele Eltern gehen davon aus, dass die naturbelassenen Modelle die gesündesten und besten Betten sind. Bei unbehandeltem Holz wird jedoch Schmutz deutlich einfacher aufgenommen und er lässt sich nicht einfach entfernen. Die Oberfläche dieser Babybetten ist daher eher unhygienisch. Für Luftfeuchtigkeit gibt es die hohe Aufnahmefähigkeit und damit kann sich das Holz auch schnell verziehen. Werden Stellen nicht belüftet, kann sich auch Schimmel bilden.

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
babybay Verschlussgitter für Maxi und BoxspringAnzeige
  • Markenartikel in hoher Qualität von BABYBAY
Bestseller Nr. 4
Fillikid Babybett Vario 2in1 - Beistellbett & Stubenwagen - auch für Boxspringbetten/höhenverstellbar, mit Rollen/90 x 40 cm/Massivholz Buche - WeißAnzeige
  • BEISTELLBETT FÜR DIE NACHT: Nehmen Sie Ihr Kleines zum Stillen oder Beruhigen einfach zu sich, wenn es schreit. So können Sie schnell reagieren und müssen dabei nicht aufstehen.
  • STUBENWAGEN FÜR DEN TAG: Tagsüber schieben Sie das Seitengitter einfach nach oben und haben so ein sicheres Babybett. Dank der Rollen können Sie das Bett von Raum zu Raum schieben. So ist Ihr Neugeborenes nie allein.
  • PASST AUF STANDARD- UND BOXSPRINGBETTEN: Die Liegehöhe ist 4-fach verstellbar. Dadurch eignet sich das Vario für Elternbetten mit einer Matratzenhöhe von 52-70 cm. Per Gurtbefestigung ist es mit wenig Aufwand fest verankert - auch bei Boxspring.
  • IDEALES SCHLAFKLIMA: Für eine ideale Luftzirkulation unter der Matratze ist die Liegefläche mit Luftlöchern versehen. Dies garantiert ein perfektes Schlafklima.
  • LANGLEBIG & SCHADSTOFFFREI: Das Bett ist aus massivem Buchenholz gefertigt und bis 20 kg belastbar. Die weiße Lackierung ist schadstoff- und lösungsmittelfrei sowie speichelfest.
Bestseller Nr. 7
Baby Vivo Kinderbett Juniorbett Babybett Massiv Holz Kiefer 140 x 70 cm - TeddyAnzeige
  • Teilmassives Kiefernholz, Qualität: MADE IN EU
  • Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, FSC-zertifiziert
  • Maße ca.: 144 x 75 x 83 cm (LxBxH)
  • Lattenrost 3-fach höhenverstellbar von 16 cm auf 32 cm und 48 cm
  • Abgerundete Kanten, umbaubar zum Juniorbett / Lieferung ist nur nach Deutschland möglich
Bestseller Nr. 8
KOKO- Babybett |"MAX" | 140x70 cm | BUCHE | umbaubarAnzeige
  • Buche vollmassiv, weiss lackiert mit speichel- und wasserbeständigem Lack - nach EN 71 (giftfrei und speichelfest)
  • Lattenrost (vollmassiv aus Kiefer) | 3-fach höhenverstellbar
  • mit extra breiten Sprossen (35 mm), 3 davon herausnehmbar
  • umbaubar zum Juniorbett/Beistellbett (Seitenteile abnehmbar)
  • Maße ca: B: 75 cm | L: 145 cm, Liegefläche: 140 x 70 cm
Bestseller Nr. 9
babybay Lattenrost Kinderbett, natur unbehandeltAnzeige
  • 12 kunststoffgelagerte Federholzleisten
  • Durch die bogenförmig gepressten Federholzleisten wird ein komfortables Liegen ohne Durchhängen ermöglicht
  • Durch den speziell angepassten Abstand der einzelnen Federholzleisten wird eine exakte Gewichtsverteilung und ein angenehmes Liegen ermöglicht
  • Der Lattenrost ist aus Birken-/Buchenschichtholz gefertigt und wird fertig montiert geliefert
  • Maße:140 cm x 70 cm / Leistenbreite: 50 mm / Abstand zwischen den Leisten: 55 mm
Bestseller Nr. 10
Babybett "Carola" 120x60 cm. weiß mit MatratzeAnzeige
  • Babybett mit gesteppte Schaummatratze 6 cm.
  • Boden - 3-fach Höhenverstellbar
  • 2 Herausnehmbare Sprossen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...