Babywippe

0
511
babywippe

Werdende Eltern, oder solche die es schon sind, stellen sich die Frage, ob eine Babywippe sinnvoll ist und welches Modell sich am besten eignet. Die Auswahl ist groß und die Entscheidung dadurch schwer. Der Ratgeber soll eine Hilfestellung sein und darüber aufklären welche Vorteile Babywippen haben, ob sie schädlich sind und welche Modelle empfehlenswert sind.

Was sind Babywippen?

Eine Babywippe wird häufig auch als Babyschaukel bezeichnet. In diese können aber nicht nur Babys, sondern auch Kleinkinder und Kinder gelegt werden – zumindest machen dies einige Modelle möglich. Eine Babywippe ermöglicht es dem Säugling zu schlafen, sich zu entspannen, oder zu spielen. Einige Eltern nutzen eine Babywippe auch dazu, ihren Nachwuchs darin zu füttern. Einige Babywippen sind dabei eher schlicht. Es gibt aber auch Modelle, welche mit einem Spielbogen geliefert werden. Hierbei handelt es sich um einen Bogen, welcher über dem Baby angebracht wird. An diesem kann Spielzeug befestigt werden, das ebenfalls zum Lieferumfang gehört. So können die Babys nicht nur Spielen, sondern auch die motorischen Fähigkeiten verbessern. Einige Wippen sind außerdem elektronisch, sodass diese automatisch hin und her, oder auf und ab wippen. Optisch erinnern Babywippen an die Babyschalen, die im Auto verwendet werden. Allerdings besitzen de Wippen noch Gurte oder Tragegriffe, sodass sie in der Wohnung / im Haus transportiert werden kann. So können Sie Ihr Baby immer bei sich haben, auch ohne es dauernd zu tragen. Eine Alternative zur Babywippe stellen Wiegen dar, welche ebenfalls ein schaukeln ermöglichen. Allerdings können diese nicht so verstellt werden, dass das Baby darin Essen kann.

Babywippen: Warum?

Viele Eltern entscheiden sich vor allem für eine Babywippe da sie mehr Sicherheit bietet, als etwa die Couch. Die Baby können mit einem Gurt gesichert werden und können so nicht herausfallen. Auch wenn diese Möglichkeit besteht, ist es wichtig das Baby nie unbeaufsichtigt zu lassen. Die Babywippe ist aber auch vorteilhaft, weil so das Baby schnell einschläft. Die Schaukelbewegungen beruhigen die Babys schnell. Einige Babys haben eine Vorliebe für Vibrationen, wodurch sie im Auto schnell einschlafen. Die monotone Bewegung beruhigt sie. Die Eltern müssen dazu aber nicht immer mit dem Auto fahren und so Geldbeutel und Umwelt belasten, denn es gibt auch Babywippen, welche eine Vibrations – Funktion besitzen. Zudem haben die Babys in der Wippe mehr Bewegungsfreiheit, als etwa in einem Autositz. Außerdem ermöglichen die Babywippen nicht nur eine Liegeposition, sondern auch eine Sitzposition. So können die Babys hierin auch gefüttert werden.

Welche Babywippen gibt es?

Der Preis einer Babywippe liegt zwischen 40 und 100 Euro, je nach Ausstattung und Ausführung. Einfache Wippen sind am preiswertesten. Hier können die Babys einfach reingelegt und die Wippe per Hand angestoßen werden, sodass diese beruhigend auf und ab wippt. Wie oben schon erwähnt lassen sich Babywippen durch einen Spielbogen ergänzen. Diese sind mit Rasseln, Glöckchen, Mobiles, oder Stofftieren versehen. So ist das Baby beschäftigt und kann seine Motorik verbessern. Diese Wippen sind etwas teurer als die einfachen Ausführungen. Es gibt auch Varianten, welche eine integrierte Spieluhr besitzen, sodass auf Knopfdruck ein oder mehrere Lieder ertönen. Außerdem gibt es Babywippen welche beruhigende Melodien oder Geräusche, wie etwa Meeresrauschen, abspielen. Dadurch wird das Baby zusätzlich beruhigt. Solche Wippen liegen allerdings in der mittleren Preisklasse. Am teuersten sind die elektronischen Wippen, welche per Knopfdruck in Schwingung oder Vibration versetzt werden. Zugelassen sind die meisten Modelle für Kleinkinder mit einem Gewicht von neun Kilogramm. Selten werden auch Modelle angeboten, welche ein zulässiges Gesamtgewicht von 18 Kilogramm haben. Einige Babywippen können verschiedene Positionen einnehmen, sodass Ihr Baby nicht nur in der Wippe liegen, sondern auch sitzen kann, sobald es alt genug ist.

Was sollten Sie beim Kauf einer Babywippe beachten?

Wenn Sie sich eine Babywippe kaufen möchten, dann gibt es einiges zu beachten. Zunächst sollte diese mit einem Prüfsiegel vom TÜV oder GS ausgestattet sein. So ist die Sicherheit gewährleistet. Anschließend sollten Sie darauf achten, dass die Babywippe stabil genug ist. Hierzu können Sie sich auf die Wippe lehnen, um zu testen wie diese auf die Belastung reagiert. Legen Sie sich aber nicht ganz drauf, immerhin sind die Babywippen bloß für ein Gewicht von 9 bis 18 Kilogramm zugelassen. Achten sie zudem darauf, dass der Bezug frei von Schadstoffen, abnehmbar, und waschbar ist, denn Babys spucken häufig. Außerdem sollte sich die Babywippe dem Rücken von Ihrem Baby ergonomisch anpassen, sodass keine Schäden entstehen. Besonders wichtig ist auch das Gurtsystem. Drei – Punkt – Gurte sind hier am besten geeignet, da so ein Herausrutschen vom Baby verhindert wird. Kontrollieren Sie ob das Schloss stabil ist und richtig schließt. Haben Sie noch weitere Kinder im Haushalt, dann sollte das Schloss mit einer Kindersicherung ausgestattet sein.

Hinweise zur Benutzung der Babywippe

Damit die Babywippe zu einem praktischer Helfer im Alltag wird, sollten einige Hinweise zur sicheren Anwendung beachtet werden. Die wichtigste Regel ist, dass Sie Ihr Kind, auch wenn es angeschnallt ist, NIEMALS ohne Aufsicht in der Wippe liegen lassen sollten. In der Regel sind die Babywippen mit einem Tragegriff ausgestattet, sodass Sie diese in jeden Raum in der Wohnung mitnehmen können. Sorgen Sie dafür, dass die Babywippe immer auf einem standfesten Untergrund steht. Babys strampeln viel und gerne, wodurch die Wippe schnell um ein paar Zentimeter verrutschen kann. Steht sie dabei auf dem Tisch, kann sie durch das Strampeln runterfallen. Bei der Anwendung sollten Sie darauf achten, dass Ihr Baby immer richtig angeschnallt ist. Hierzu sollten die Gurte immer an die Größe vom Kind angepasst werden. Ein weiterer wichtiger Hinweis bezüglich der richtigen Anwendung richtet sich an die Dauer. Nutzen Sie die Babywippe nur kurzzeitig, Das Baby sollte keinesfalls den ganzen Tag in der Babywippe verbringen. Möchten Sie dennoch freie Hände während Sie Ihr Baby bei sich haben, dann sollten Sie sich über Tragetücher informieren. Ein langes aufrechtes Sitzen sollte vermieden werden, bis das Baby alleine sitzen kann. Sobald das Baby alleine in der Lage ist zu sitzen, sollte es in einem geeigneten Kinderstuhl gefüttert werden.

Wie schädlich sind Babywippen?

Die Frage ob eine Babywippe schädlich für das Kind ist stellen sich nicht nur viele Eltern. Das Thema beschäftigt auch schon seit Jahren Hebammen und Ärzte. Die Meinungen gehen bei diesem Thema sehr stark auseinander. Auch die Meinungen der Ärzte fallen hier unterschiedlich aus. Wenn Babys aber nur für kurze Zeit in eine ergonomisch geformte Babywippe gelegt werden, so sollten keine Schäden entstehen. Die Wippe sollte nicht als dauerhafter Schlafplatz dienen. Außerdem sollten Sie für eine gesunde Abwechslung sorgen, sodass die Wirbelsäule nicht dauerhaft monoton belastet wird. Entwicklungsverzögerungen und Schäden an der Wirbelsäule können entstehen, wenn Sie das Baby zu lange in die Babywippe legen. Wie überall ist auch hier weniger mehr. Sie sollten die Babywippe maßvoll einsetzen, so wird diese zu einem wichtigen Helfer im Alltag.

Babywippen: Eine Auswahl

Wie bei vielen Produkten gibt es auch bei Babywippen eine große Auswahl. Die unterschiedlichsten Hersteller bieten die unterschiedlichsten Wippen an. Zu den bekanntesten Herstellern zählen hier Chicco, Babybjörn, Bright Starts, Hauck, und Fisher Price. Um Ihnen die Auswahl etwas zu erleichtern werden nun drei Babywippen vorgestellt.

Chicco Hoopla

Chicco Schaukelwippe Hoopla, BeigeAnzeige
  • mit einem weichen Reduzierstück ausgestattet, abnehmbar und waschbar
  • kann bis zu 6 Monat als Babywippe verwendet werden und dem Zeitpunkt, eine Art, die Sie können, können Sie in einem anderen Sitz zur Entspannung ändern
  • Die Rückenlehne ist in 4 verschiedenen Positionen verstellbar, um sich an die Bedürfnisse des Kindes anpassen zu können. Dank der pulsierenden Seite ist die Einstellung einfach und direkt, sie kann in einer festen oder geeigneten Position verwendet werden
  • hat eine Spielleiste, die mit dem exklusiven und innovativen SlideLine-System ausgestattet ist, mit dem Sie die Spiele entlang des Bogens verschieben können, um neue Spielszenarien zu erstellen. Dieses System wurde in Zusammenarbeit mit einem Psychologen entwickelt und trägt zur sensorischen, kognitiven und psychomotorischen Entwicklung des Kindes bei
  • Dank der Fronttasten lässt sich in einer einzigen Geste kompakt und einfach schließen

Die Schaukelwippe von Chicco ist in unterschiedlichen Farben erhältlich und ist mit 2,8 Kilogramm besonders leicht. Dadurch wird Ihnen das Transportieren erleichtert. Sie besitzt einen strapazierfähigen Stoff, welcher sich leicht reinigen lässt. Die Hoopla ist mit dem SlideLine – System ausgestattet, sodass das Spielzeug am Spielbogen entlang gleiten kann, wodurch die motorischen Fähigkeiten besonders gefördert werden. Vorteilhaft ist auch, dass der Spielbogen entfernt werden kann. Außerdem ist es möglich die Rückenlehne der Wippe in unterschiedliche Positionen gebracht werden kann. Ein besonderer Vorteil bietet der modulare Sitzverkleinerer. Hierdurch passt sich die Babywippe an die Proportionen des Babys an.

Balance Soft Babybjörn

Angebot
BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft (Silber/Weiß, Netzmaterial)Anzeige
  • Natürliches Wippen und Spaß - keine Batterien notwendig
  • 3 unterschiedliche Höhen für Spielen, Ausruhen und Schlafen
  • Ausserordentlich atmungsaktiv - luftiges, schnelltrocknendes Mesh
  • Zusammenklappbar und leicht mitzunehmen
  • Für Neugeborene und Kinder bis ca. 2 Jahre

Babybjörn bietet unterschiedliche Babywippen, wie beispielsweise die Balance Soft, an. Diese überzeugen vor allem durch die hochwertige Verarbeitung. Die Babywippe ist sehr stabil und der Bezug ist abnehmbar und waschbar. Dieser kann ohne bedenken in die Waschmaschine gegeben werden. Die Balance Soft kann in vier Positionen gebracht werden. Diese Positionen sollen sich zum Ruhen, Spielen, Transportieren, und Schlafen eignen. Das besondere an diesem Modell ist, dass die Wippe in Schwingung gebracht wird, sobald sich das Baby bewegt. Hierdurch werden die motorischen Fähigkeiten des Babys gefördert. Zudem ist die Babywippe ergonomisch geformt, sodass die Wirbelsäule optimal gestützt und geschützt wird, von Geburt an.

Es gibt natürlich noch viel mehr Auswahl. Um sich zu entscheiden sollten Sie sich über die Angebote informieren, die Bewertungen aufmerksam ansehen, und zudem einige Testberichte und Vergleiche im Internet lesen. So finden Sie die Babywippe, welche am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...