Boxsack

0
327
boxsack_copyright

Fitness Boxen ist die ideale Sportart, um Körper und Geist zu trainieren. Das Gute daran ist, dass es sich auch Zuhause gut durchführen lässt, sofern der entsprechende Platz vorhanden ist. Informieren Sie sich vor dem Kauf eines Fitness Boxsacks und bedenken Sie ein paar wichtige Faktoren.

Der Einstieg

Körperliche Fitness ist in unserer modernen Zeit wichtiger als je zuvor. Die Gesunderhaltung von Körper und Geist, Präventionsmaßnahmen gegen die zunehmenden Zivilisationskrankheiten und ein intaktes Immunsystem lassen sich nur mit entsprechenden Aktivitäten erreichen. Heutzutage bieten sich sehr viele Möglichkeiten, sportlich fit zu bleiben oder zu werden. Jogging, Nordic Walking, Fahrradfahren oder im Fitness-Studio schwitzen, jeder wählt, was am besten zu seinen Vorstellungen passt. Eine Variante, die viele noch nicht kennen, ist das Fitnessboxen, eine der gesündesten Trainingsformen, die zugleich vielseitig ist. Dafür müssen Sie nicht extra zum Trainings-Center oder in den Fitness-Palast fahren, es lässt sich ganz einfach zu Hause durchführen. Spezielle Sportbekleidung ist nicht notwendig, locker sitzende Shorts, ein Shirt und bequeme Sportschuhe, die Halt geben. Erforderlich dafür sind lediglich ein paar Boxhandschuhe, Handbandagen und vor allem ein passender Box-Sack.

Was ist ein Fitness Boxsack?

Sie haben die Entscheidung getroffen und möchten mit dem Boxtraining starten. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich von einem erfahrenen Trainer einweisen lassen und mit ihm die ersten Bewegungen durchgehen. Wer diese Hilfe nicht hat, kann auch alleine zurecht kommen. Zahlreiche Videos, Bücher und Tipps helfen dabei, die Bewegungen auszuführen, außerdem macht „Übung den Meister“. Wichtig ist der Boxsack selbst, dabei handelt es sich um Trainingsgerät, welches die Form eines Sackes hat. Er besteht aus Kunstleder oder Leder und wird in der Regel unter der Decke angebracht, so dass er frei schwingt, Stand-Ausführungen sind ebenfalls erhältlich, dabei wird der Boxsack auf einem Sockel befestigt, teilweise sind diese aus Stoff oder aus Nylon hergestellt. Ein Fitness Boxsack bietet die Möglichkeiten für das ideale Workout und trainiert Bewegung, Schlagkraft, Ausdauer sowie die Herz-Kreislauf-Tätigkeit. Das Trainingsgerät ist in Zylinderform aufgebaut, wie schon erwähnt besteht seine Außenhaut aus Echt- oder Kunstleder, Nylon oder Vinyl. Standardmäßig wird dabei eine Halterung mit Dübeln an der Decke montiert. Daran wird eine Kettenvorrichtung angebracht, über die sich die Höhe einstellen lässt. Stehende Varianten auf einem Sockel werden meist als Sandsack bezeichnet, da sie in den meisten Fällen mit dem feinen Material gefüllt sind. Vorzugsweise wird für beide Modellarten Stoff als Füllung eingesetzt, alternativ können auch Sägespäne oder ähnliches Verwendung finden.

Ein Fitness Boxsack für Zuhause?

Freizeitboxen, welches der eigenen körperlichen und mentalen Fitness dient, lässt sich ganz einfach Zuhause durchführen. Sie boxen ohne Gegner. Sparen Sie sich die Fahrt ins Kilometer weit entfernte Studio und die Heimfahrt auf Schnee bedeckten Straßen im Winter. Mit einem Boxsack holen Sie sich Ihr Fitness-Center ins eigene Heim, er ermöglicht eine effektives Training. Bevor es an den Kauf eines solchen Sportgeräts geht, sollten Sie sich von einem Arzt untersuchen lassen oder einen Fitness-Check durchführen. Natürlich bestimmen Sie Ihren eigenen Level, da der Sack ihr einziger Gegner ist, aber eine gewisse physische Basis-Fitness sollte vorhanden sein. Da der Boxsack nicht „zurück schlägt“, ist das Fitnessboxen auch ideal für Anfänger. Trainiert werden Schlagkraft, Technik und Motorik, vor allem das Ausdauertraining steht an erster Stelle. Ein weiterer Pluspunkt ist der Wut- und Stressabbau, wer frustriert nach Hause kommt, kann sich an dem „hängenden Gegner“ sehr gut abreagieren und geht entspannt zu Bett.

Die verschiedenen Varianten

Die beiden unterschiedlichen Ausführungen – hängend oder stehend – hatten wir bereits angesprochen, für beide sollte ausreichend Platz in der Wohnung, auf der Terrasse oder im heimischen Fitnessraum vorhanden sein. Sie müssen damit rechnen, dass die Trainingsgeräte zur Seite „ausschlagen“, bringen Sie ihn so an, dass in einem gewissen Radius keine anderen Gegenstände behindern. Wie groß die Fläche sein muss, hängt mit von der Größe des Fitness-Boxsacks ab. Die Mehrzahl der Sportler bevorzugt die hängende Variante. Die Treffergenauigkeit lässt sich trainieren, die Sporteinheit effektiv gestalten. Sie tänzeln um das Fitnessgerät herum und führen Ihre Bewegungen flexibel aus. Der Nachteil bei dieser Ausführung besteht darin, dass der Sack frei von der Deckenhalterung hängt und pendelt und eben den entsprechenden Raum benötigt. Kleinere Boxsäcke sind ideal für Kinder, die Trainingsgeräte müssen immer auf Augenhöhe sein.

Leder oder Kunstleder?

Viele stellen sich die Frage, welches Material sich am besten eignet. Für viele kommt nur echtes Leder in Frage, allerdings schwört so mancher Sportler auf Kunstleder-Boxsäcke. Beide Varianten haben sich im Sport-Alltag bewährt. Modelle aus Echtleder weisen eine hervorragende Qualität in Sachen Verarbeitung auf, der Nahtverlauf ist einwandfrei und auch nach längerem Einsatz franst das Leder nicht aus. Allerdings ist es empfindlicher, wenn es an das Reinigen geht. Herkömmliche Reinigungsmittel können das Material angreifen, verwenden Sie auf jeden Fall spezielle Lederpflegemittel. Kunstleder ist bei der Reinigung sehr viel unempfindlicher, es kann mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Für mehr Gründlichkeit verwenden Sie warmes Wasser und ein mildes Reinigungsmittel. Welches Material gewählt wird, ist zudem eine Preisfrage. Ein hervorragendes Verhältnis in Sachen Preis und Leistung bieten Vinyl-Boxsäcke. Sie zeigen sich bei intensiven und regelmäßigen Fight-Einheiten als reißfest und bleiben auch nach vielen Kicks und Schläge unbeschädigt. Echtes Leder kann bei extremer Beanspruchung einreißen, wer Fitnesseinheiten absolviert und sich nicht mit extremen Schlägen am Sack verausgabt, wird damit nicht rechnen müssen. Allgemein gesagt, hat keine der Materialien entscheidende Mängel oder Nachteile.

Platzbedarf und Größe

Neben dem Material spielen beim Kauf noch weitere Faktoren eine Rolle, vor allem die Abmessungen des Fitnessgerätes. Die optimale Größe entscheidet über den Erfolg und ist maßgebend für die Anbringung. Überlegen Sie vor dem Kauf gut, wie groß der Platzbedarf in der Wohnung ist, der Ihnen zur Verfügung steht. Planen Sie eine Fläche von drei auf drei Metern ein. Die Schlagfläche für ein effizientes Training sollte für Trainierende ohne große Anforderungen an das Training mindestens 80 Zentimeter betragen. Dies ermöglicht reines Schlagtraining, wer Kickbox-Training betreiben möchte und Sparring-Einheiten absolviert, sollte einen Fitness Boxsack mit mindestens 90 Zentimetern wählen. Die Schlagfläche ist die Trainingsfläche, welche die Aktivitäten auffängt. Die gesamte Höhe ist ebenfalls wichtig und abhängig vom Platz, der Ihnen zur Verfügung steht. Sie können dies durch eine Kette variieren, welche an der Deckenbefestigung angebracht wird. Ideal ist diese Verstelllmöglichkeit auch, wenn Familienmitglieder mit unterschiedlicher Körpergröße am gleichen Gerät trainieren. Ideal ist eine Höhe von 1,70 Metern, denken Sie daran: je größer der Boxsack ist, desto schwerer wird er und um so mehr Kraft müssen Sie beim Training aufbringen.

Die Füllung

Zahlreiche Modelle werden mit einer Füllung aus Schaumstoff oder Kleiderresten geliefert. Sie können die Säcke auch mit Sägemehl, Putzwolle, Sägespänen, Kunststoffkugeln, Mais oder Granulat füllen. Umgangssprachlich wird vom Sandsack gesprochen, allerdings ist dieses Füllmaterial nur selten in einem Fitness Boxsack zu finden. Das Gerät wird dadurch steinhart und das Verletzungsrisiko wird damit größer. Gelenk schonend und langlebig sind Kunst- und Echtledersäcke, die mit Wasser befüllt werden können. Sie enthalten im Inneren eine robuste Kunststoffblase, ach jedem Schlag nehmen sie ihre ursprüngliche Form wieder an. Textilreste sind ebenfalls eine gute Lösung, sie lassen sich beim Befüllen zusammen drücken. Somit können sie Gewicht und Volumen individuell bestimmen. Zudem geben die mit Stoff gefüllten Boxsäcke bei Tritten und Schlägen nach. Mit einer Granulatfüllung kann ein komplett gefüllter Sandsack sehr hart werden. Bandagen und Handschuhe sind unabdingbar, damit keine Verletzungen entstehen.

Die Montage

Die ideale Lösung ist eine Befestigung an der Decke mit einer speziellen Halterung und Schrauben. Achten Sie auf eine ausreichende Tragfähigkeit Ihrer Zimmerdecke, Beton und Stein können mehr Gewicht halten als Holzbalken. Wem eine Deckenbefestigung zu vage ist, kann einen Stand-Sack wählen. Dieser steht frei und wird auf einem Sockel befestigt, allerdings sind solche Stationen sehr viel teurer und nehmen einiges an Fläche ein. Der Platz zur Anbringung muss gut bemessen sein, Einrichtungsgegenstände und Möbel sollten in genügendem Abstand stehen, Sie müssen sich um den Sack herum bewegen können. Die Halterung muss unbedingt auf das Gewicht der Fitnessgeräte abgestimmt sein, nur so ist garantiert, dass die Aufhängung nicht aus der Decke reißt. Teilweise ist das Befestigungsmaterial in der Lieferung enthalten, bei manchen Herstellern müssen die Halterungen dazu gekauft werden.

Bekannte Marken und Hersteller

Fitness Boxsäcke gibt es in großer Auswahl, wo Sie kaufen, bleibt Ihnen überlassen. Gut beraten werden Sie im Sportfachgeschäft oder speziellen Box-Ausstattungsgeschäften. Das Internet ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, dort können Sie die Preise, Materialien, Größen und die unterschiedlichen Modelle gut vergleichen. Bedenken Sie aber, dass der Sack ein enormes Gewicht haben kann und für die Lieferung mit zusätzlichen Kosten zu rechnen ist. Bekannte Marken sind

– Adidas
– Bad Company
– Everlast
– Hammer
– Ju Sports
– MadX
– Punchline
– RDX Sports
– Reebok
– SC Sports
– Venum

Drei Empfehlungen für Fitness Boxsäcke

Eine Variante für den heimischen Gebrauch finden Sie hier:

HAMMER Boxsack Premium Kick, schwarz, 30x120 cm, 92312Anzeige
  • Profi-Boxsack
  • Material: Kunstleder
  • optimale Schlagpolsterung
  • Inkl. Verchromte Stahlketten und Drehwirbel
  • extrem reißfest und widerstandsfähig

Diese etwas hochpreisigere Variante ist bereits gefüllt, wiegt 28 Kilogramm und hat eine Länge von 120 cm, was in der Regel ausreichend ist. Die Hülle besteht aus reißfestem Vinyl, wer möchte kann aus weiteren Längen von 80 bis zu 180 cm wählen, ideal fürs Fitness- und Kick-Boxen. Der Boxsack besteht aus strapazierfähigem Kunstleder und einer Textilfüllung, was für eine dauerhafte Form, optimale Polsterung sowie Langlebigkeit sorgt. Stahlketten und Drehwirbel werden mitgeliefert, erforderliches Zubehör kann mitbestellt werden.

Profi Canvas Boxsack schwarz 100 x 30cm gefüllt inkl. Heavy Duty Vierpunkt-StahlketteAnzeige
  • Geeignet für den professionellen Einsatz im Studio und zu Hause
  • Profi Canvas Boxsack schwarz 100 x 30cm gefüllt inkl. Heavy Duty Vierpunkt-Stahlkette
  • Der Boxsack besteht aus hochwertigem Spezialgewebe (Canvas) und weist eine enorme Reißfestigkeit auf
  • Sehr gut verarbeitete Näthe garantieren eine lange Lebensdauer
  • Profi Canvas Boxsack ist im klassischen Design mit 4 D-Stahl Aufhängeringen
Bei diesem Modell handelt es sich um einen Boxsack, bereits mit Filz- und Bekleidungsstück-Resten gefüllt, mit einer Länge von 130 cm und einem Gewicht von 26 Kilogramm. Ideal also für das eigene Zuhause, mitgeliefert wird eine Vierpunkt-Stahlkette. Die Außenhülle ist aus Canvas-Spezialgewebe gefertigt und bietet enorme Reißfestigkeit. Durch die gut verarbeiteten Nähte ist eine lange Lebensdauer zu erwarten. Die Stahlkette sowie Aufhängeringe sind im Lieferumfang enthalten.

Die Stand-Variante

Punchline XXL Standboxsack mit 1,95m Gesamthöhe - powered by MAXXUS. Boxtraining, Fitnessboxen, BoxsackAnzeige
  • XXL Standboxsack mit insgesamt 1,95m Höhe, für alle Körpergrößen geeignet. Realistisches Boxtraining auf höchstem Niveau.
  • Schutzmanschette über dem Federelement. Große Schlag- und Trefferfläche: ca. 160cm. Durchmesser: ca. 42cm. Massives Eigengewicht bis ca. 160 kg (Standfuß gefüllt mit Sand).
  • Obermaterial aus strapazierfähigem Kunststoff. Schweißabweisend und leicht zu reinigend. Füllung des Boxsackes aus Schaumstoff.
  • Der extragroße Standfuß ist aus massivem Kunststoff gefertigt und kann wahlweise mit Wasser oder feinem Sand befüllt werden.
  • Lieferung per Spedition frei Bordsteinkante. Geben Sie bitte Ihre Rufnummer zur Avisierung an.
Hierbei handelt es sich um einen Stand-Boxsack mit einer Höhe von 195 cm, inkl. Sockel. Die großzügige Schlagfläche bietet Boxtraining auf hohem Niveau. Gefüllt ist der Standfuß mit Sand, das Obermaterial besteht aus Kunststoff, der leicht zu reinigen ist. Der Punching-Sack selbst ist mit Schaumstoff gefüllt.

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
TEILEN
Vorheriger ArtikelHeizdecke
Nächster ArtikelExpander

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here