Capkredit

0
534

Was ist ein Capkredit?

Einen langfristigen Kredit abzuschließen, bedeutet auch immer, dass der Kunde eine feste Zinszusage für den laufenden Kredit bekommt. Auch bei der Baufinanzierung ist eine bestimmte Zinsbindungsfrist gewährleistet. Ist diese Frist jedoch abgelaufen, ist es so, dass die Kunden und die Bank neu über die Zinskonditionen verhandeln müssen oder eine Finanzierung im Anschluss vereinbaren müssen. Hier kommt der Capkredit ins Spiel. Dieser ist in Deutschland bei den Bankkunden eher unbekannt. Er kann aber durchaus interessant sein. Der Kredit bedeutet, dass der Zinssatz variabel berechnet wird.

Der Begriff stammt von der englischen Sprache ab und bedeutet Deckelkredit. Dies kann man mit einer Obergrenze vergleichen. Das heißt die Zinsen bei diesem Kredit werden nur bis zu einem bestimmten Maximalwert ansteigen. Der Kredit ist vor allem durch zwei Merkmale geprägt. Der Capkredit hat eine lange Laufzeit, aber nur eine kurze Bindung der Zinsen und es besteht der Cap, also die Obergrenze für die Zinsen.

Die Option der Obergrenze bzw. Untergrenze bei diesem Kredit

Der erste Eindruck dieses Kredits mag wohl für den Kreditnehmer einen Nachteil darstellen. Doch dies muss nicht sein, denn ein Ratenkredit über viele Jahre kann ein wirklicher Vorteil für den Kreditnehmer im Bereich Zinsen sein. Gerade die Finanzkrise hat dies gezeigt. Es stellte sich heraus, dass es nicht nur einen Weg für die Zinsentwicklung geben kann und wird. Viele Menschen, die bereits einen normalen Kredit abgeschlossen haben, hätten sich einen solchen Abschluss eines Capkredits gewünscht. Denn die Effektivzinssätze gerade bei den Baukrediten sind in den letzten Jahren stark eingebrochen und momentan auf einem sehr niedrigen Niveau. Das ist vor allem für die Personen negativ, die an einen hohen Zinssatz durch einen unüberlegten Kreditabschluss gebunden sind.

Dieser Kredit ist vor allem für die Personen gut, die einen Kredit über einen längeren Zeitraum abschließen werden, aber dennoch von den günstigen Zinsen profitieren wollen. Dennoch ist die Obergrenze dieses Kredits nicht umsonst geregelt. In den meisten Fällen ist es so, dass der Zinssatz sinkt, es kann jedoch auch theoretisch sein, dass der Zinssatz bis auf die Obergrenze ansteigt. Dies stellt für den Kunden natürlich ein Risiko dar.

Die Vorteile des Capkredits

Ein Vorteil des Capkredit ist es, dass er gerade als Hypothekendarlehen bei den Kunden sehr beliebt ist. Die Kunden haben die Möglichkeit den Zweck gut zu erfüllen, da eine quartalsweise Prüfung der Veränderungen der Zinssätze gewährleistet ist. Die Bank kann die Überprüfung auch im Abstand von sechs Monaten selbst durchführen. Der zu Beginn festgelegte Zinssatz kann hier als Untergrenze dienen. Dennoch kann dieser auch weiter sinken. Dies ist im Interesse des Kreditinstituts. Die Obergrenze des Capkredit stellt hier eher einen Vorteil für die Kunden dar. Damit wird festgestellt, wie hoch die Kreditkosten maximal sein werden und können. Auch im Bereich Kommunaldarlehen finden solche Kredite gern Anwendung.

Ein weiterer Vorteil des Capkredit besteht für Privatkunden und geschäftliche Kunden. Der Capkredit ist vor allem vorteilhaft, wenn es um die Planungssicherheit geht. Hier kann er gut überzeugen. Dabei haben die gewerblichen und auch die privaten Kreditnehmer die Möglichkeit, gut und sicher zu kalkulieren, welche Rate sie jeden Monat zu zahlen haben. Falls der Zinssatz nicht steigt und sogar rückläufig wird, dann sind auch die Rückzahlungsraten und die Tilgungsraten geringer für den Kreditnehmer.

Es gibt auch noch weitere Vorteile für den Kreditnehmer. So verzichten Kreditinstitute oft bei einer vorzeitigen Ablösung des Kredits auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. Außerdem haben die Kunden die Möglichkeit zu einem bestimmten Termin eine Sondertilgung zu machen. Auch eine vollständige Rückzahlung ist denkbar. Es ist ebenfalls bei unterschiedlichen Banken möglich, den Capkredit in ein Kredit mit fester Zinsbindung umzuwandeln.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...