Wieso lohnt sich der Kauf von Bio Kaffee?

0
57
kaffee-kellnerin

Unzählige Deutsche trinken über den Tag verteilt mehrere Tassen Kaffee: Das heiße Getränk gehört durch seinen einzigartigen Geschmack zu den beliebtesten Getränken. Wo die Kaffeebohne herkommt, fragen sich dabei allerdings die wenigsten – dabei kann mit dem Kauf von Bio Kaffee mehr bewirkt werden als oft angenommen.

Wieso sollte fairer Bio Kaffee gekauft werden?

Die Gründe, die für den Kauf von fairem Bio Kaffee sprechen, sind sowohl vielfältig als auch zahlreich. Was wohl bei den meisten Käufern für diesen Kaffee spricht, ist der Hintergrund der Produktion beziehungsweise des Anbaus: Beim Anbau von Bio Kaffee wird auf einen möglichst gerechten Handel und bessere Arbeitsbedingungen für die Arbeiter geachtet. Die Produktion soll also möglichst moralisch vertretbar sein und wird fairer und sozialer gestaltet als bei herkömmlichem Kaffee.

kaffeebohnen-rotAuch wird nicht nur beim Vertrieb und Handel, sondern bereits beim Anbau der Kaffeebohnen auf eine umweltfreundliche, nachhaltige Anpflanzung geachtet. Dadurch sind die Bohnen weniger durch Schadstoffe belastet, was den Kaffee nicht nur gesünder macht, sondern auch geschmacklich verbessert. Bio Kaffee wird nämlich nicht in sogenannten Monokulturen angebaut, bei denen dem Boden die Nährstoffe ohne Zeit zur Regeneration entzogen werden und die rein wirtschaftlich gesehen am meisten Profit bringen – der Anbau von Bio Kaffee erfolgt meistens auf sogenannten Mischplantagen, bei denen de Kaffeebohnen zum Beispiel neben Avocado- oder Bananenpflanzen angepflanzt werden. So werden deutlich weniger Dünger und auch eine erheblich weniger intensive Schädlingsbekämpfung benötigt. Bei der Ernte werden statt großer Maschinen Arbeiter beschäftigt, die die Bohnen per Hand ernten.

Geschmackliche und preisliche Unterschiede zu normalem Kaffee

Zwischen gewöhnlichem Kaffee und Bio Kaffee gibt es zahlreiche Unterschiede – die markantesten zeigen sich in Geschmack und Preis. Vor allem preisliche Vorstellung schrecken viele potenzielle Käufer ab, da sie Bio-Produkte fälschlicherweise meistens mit überhöhten Preisen in Verbindung bringen. Dabei kostet Filterkaffee bekannter Kaffeemarken, der nicht biologisch angebaut und fair gehandelt wurde, etwa 15 EUR pro Kilogramm. Bio Kaffee kommt auf etwa 18 EUR pro Kilogramm. Der Preisunterschied ist also nicht so immens wie oft angenommen – allerdings sind die einzelnen Preise natürlich abhängig von Marke, Menge und Art. Ein Vergleich lohnt sich jedoch, denn Bio Kaffee überzeugt nicht nur durch moralische Vorteile in Anbau und Verkauf, sondern auch durch Geschmack: Durch den schadstoffarmen Anbau sind Kaffeebohnen aus nachhaltigem Anbau meistens deutlich aromatischer und voller im Geschmack.

Woran können Sie Bio Kaffee erkennen?

Bio Kaffee wird mittlerweile neben herkömmlichen Produkten auch in zahlreichen Discountern angeboten. Dabei können Sie sich an Bio-Siegeln orientieren: So ist Kaffee, der zum Beispiel mit dem europäischen Bio-Siegel gekennzeichnet ist, unter anderem ohne Gentechnik und ohne Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln angebaut worden. Das sechseckige Bio-Siegel nach versichert, dass mindesten 95 % des enthaltenen Kaffees der EG-Öko-Verordnung unterliegen und aus biologischem Anbau stammen. Ist der Kaffee mit dem Fair-Trade-Siegel gekennzeichnet, wird garantiert, dass Kaffeebauern faire und angemessene Löhne erhalten.

kaffeepulver-bohnenFazit

Bio Kaffee lohnt sich – nicht nur durch den fairen, ökologischen Anbau, sondern auch durch den reineren Geschmack. Im Vergleich zu herkömmlichen Kaffee ist das Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich besser – außerdem schonen Sie damit als Käufer nicht nur die Umwelt und unterstützen bessere Arbeitsbedingungen der Arbeiter und Bauern, sondern können auch hochwertigen Kaffee ohne Schadstoffe genießen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here