Welche Gründe führen bei negativer Schufa zu einer Ablehnung meiner Kreditanfrage?

investment-3247252_1920 (1)

Welche Gründe führen bei negativer Schufa zu einer Ablehnung meiner Kreditanfrage?

 

 

Kreditanfrage aufgrund negativer Schufa abgelehnt? Das sind die Gründe!

 

Viele Kreditanfragen werden von Kreditinstituten aufgrund negativer Merkmale bei einer Auskunftei wie der Schufa einfach abgelehnt. Wer online einen Kreditantrag stellt, bekommt meist schnell eine Entscheidung, ob der Kredit weiter bearbeitet wird. Ebenso reicht die einfache Anfrage bei einer Bank oder Sparkasse, die bei einem persönlichen Kundengespräch schnell eine Auskunft erteilt. Die Schufa oder eine andere Auskunftei wie Infoscore entscheiden keinesfalls über eine Kreditanfrage, sie geben nur gespeicherte Informationen an ein Kreditinstitut weiter. Die letzte Entscheidung obliegt somit rein dem Kreditinstitut.

 

Kreditgeber benötigen Sicherheiten bei der Kreditvergabe

 

Es handelt sich bei einer Ablehnung nicht um eine willkürliche Entscheidung, sondern um Risikofaktoren. Wer Geld verleiht, möchte sicherstellen, dass der Kreditnehmer die Kreditraten tilgt. Wer mit negativen Einträgen belastet ist, kann dieses Vertrauen nicht gewährleisten und schon das ist ein Grund, eine Kreditvergabe abzulehnen. Die Auskunfteien listen die gespeicherten Bonitätsdaten in Form von einem ermittelten Wert. Fällt dieser negativ aus, weil beispielsweise ein Mahnverfahren besteht oder bereits andere Kredite nicht getilgt wurden, so macht das eine Kreditvergabe fast unmöglich.

Des Weiteren hängt die Kreditanfrage von den gebotenen Sicherheiten ab, die ein Kreditnehmer hinterlegen muss. Als Sicherheiten gelten Wertgegenstände, Beteiligungen an Immobilien, Unternehmen oder Aktien. Selbst ein mittel- bis hochwertiges Fahrzeug kann als Sicherheit dienen. Gibt es keine verpfändbaren Werte, so würden theoretisch auch Bürgen ausreichen, um einen Kredit abzusichern. Allerdings nehmen häufig gar Verwandte Abstand von einer Bürgschaft, wenn sie nicht sicher sind, dass der Kreditnehmer in der Lage ist, die Tilgung zu garantieren.

Ebenso kann ein fehlender weiterer Antragsteller ein Grund sein, dass ein Kreditinstitut die Kreditanfrage umgehend ablehnt. Offiziell gibt es nur wenige Geldgeber, die offen aussprechen, dass soziale Hintergründe eine wichtige Rolle spielen. In der heutigen Zeit ist es entscheidend, wo jemand lebt und wie es um die soziale Stellung der Wohngegend steht. Der Grund: Wer in einer Hochhaussiedlung in einem bekannten sozialen Brennpunkt lebt, hat schlichtweg sehr schlechte Chancen, einen Kredit zu erhalten. Besonders wo viele Arbeitslose leben, ist das Risiko für die Banken und Sparkassen zu hoch.

Wie sieht es mit der beruflichen Zukunft aus? Negative Einträge bei einer Auskunftei lassen sich nur dann löschen, wenn die bestehenden Schulden getilgt werden. Nach einer erfolgten Tilgung dauert es jedoch eine gewisse Zeit, bis die Auskunftei eine Meldung bekommt. Diese können aber auch von Betroffenen mit entsprechenden Nachweisen vorgenommen werden. In der Regel beschleunigt das den “Reinigungsprozess”. Wichtig ist, dass eine berufliche Tätigkeit besteht und diese künftig abgesichert ist. Der Kreditnehmer darf sich nicht mehr in der Probezeit befinden und es darf keine Lohnpfändung vorliegen. Im Idealfall handelt es sich bei dem geschlossenen Arbeitsvertrag um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, dem der Arbeitnehmer immer nachkommt. Häufige Fehlzeiten durch Krankmeldungen oder ähnlichen Arbeitsausfällen erhöhen erneut das Ausfallrisiko.

 

Kreditinstitute recherchieren in den sozialen Medien

 

Wer als potenzieller Kreditnehmer über öffentliche Einträge in den sozialen Medien verfügt, ermöglicht Kreditinstituten durchaus Recherchen. Mit einem lockeren Leben protzen, mag in der Online-Welt zahlreiche Follower anziehen, schreckt Geldgeber jedoch schnell ab. Denn die negative Schufa und damit fehlende Bonität ergibt durch die Handlungen des Antragstellers ein negatives Gesamtbild. Solche Lebensweisen zeugen eher davon, dass dem Antragsteller nicht wirklich bewusst ist, dass seine Glaubwürdigkeit durch sein eigenes Vorgehen, minimiert wird.

Die Gründe für eine Ablehnung der Kreditanfrage bei einer negativen Schufa beruhen letztlich nicht allein auf die Schufa-Auskunft selbst. Von einem Kreditnehmer wird schlichtweg ein verantwortungsvolles Handeln erwartet. Verträge gilt es beiderseitig einzuhalten, nur das schafft für weitere Finanzgeschäfte Vertrauen.

No votes yet.
Please wait...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Inhaltsverzeichnis