rtl-1267094_1280 (1)

tv now

TV Now: Wissenswerte rund um die Plattform von RTL

Das Fernsehen verlagert sich immer mehr weg vom klassischen Fernseher, hin zum Internet. Mit TV Now hat auch der bekannte Sender RTL auf diese Entwicklung frühzeitig mit einem eigenen Angebot reagiert. Was jetzt TV Now alles an Sender und Sendungen umfasst, wie die Sendungen angeboten werden und auf was man bei beim Abspielen achten muss, kann man nachfolgend erfahren.

Diese Sender sind dabei

Seit 2007 unterhält RTL, genauer RTL interactive GmbH die Plattform RTL TV Now. Wobei die Plattform diesen Namen erst seit 2016 trägt, zuvor wurde sie als nowtv bezeichnet. Diese Plattform richtet sich an Fernsehzuschauer die zum einen Serien und Filme verpasst haben, sie nochmals sich ansehen möchten oder live über das Internet dem aktuellen Programm folgen möchten. Das Angebot von TV Now umfasst hierbei aber nicht nur das Programmangebot vom Sender RTL, sondern auch von den anderen Fernsehsendern die zur RTL-Gruppe gehören. Dazu zählen neben dem Haussender RTL, auch RTL 2, Nitro, RTLplus, Super RTL, der Nachrichtensender n-tv und letztlich auch TOGGO der Kinder- und Jugendkanal. Zu diesen Sendern, wenngleich das Angebot über TV Now verfügbar ist, gibt es noch eigene Bezeichnungen wie RTL2now oder Voxnow. Ruft man diese auf, landet man bei TV Now, wenngleich direkt im Programmangebot von RTL2 oder Vox.

Das wird geboten

Aufgrund der Vielzahl der Sendungen die über die bereits erwähnten Fernsehsender laufen, ist natürlich klar das nicht alle auch über das Webangebot von RTL Now verfügbar sind. So beschränkt sich das Angebot nicht selten auf Eigenproduktionen. Insgesamt umfasst das Angebot bis zu 400 TV-Sendungen aus den Bereichen Film, Serien, Comedy und letztlich auch Sport, was letztlich eine reichliche Auswahl bietet. Im Zusammenhang mit den Sendungen muss man beachten, dass zahlreiche Angebote nicht dauerhaft zum Ansehen angeboten werden, sondern vielmehr zeitlich befristet. Dazu aber später noch mehr. Damit man sich als Zuschauer einen Überblick zum Angebot verschaffen kann, gibt es bei RTL Now verschiedene Kategorieren. Zu diesen Kategorieren gehören “Sendungungen”, “Sendung verpasst”, “Live TV”, “TV Programm” und sogenannte “Channels”. Zudem gibt es noch die Möglichkeit einer gesamten Auflistung aller Sendungen durch die Funktion “A bis Z”. Hier findet man alle verfügbaren Sendungen. Gerade bei Serien muss man draufklicken um die passende Staffel und Folge auswählen zu können. Und letztlich gibt es noch eine Suchmöglichkeit innerhalb vom Webangebot. Hier kann man über ein Suchfeld direkt nach einer Sendung suchen. Zu den einzelnen Sendungen gibt es teilweise auch Vorschauvideos. Über diese kann man sich Zusammenschnitte zu einer Sendung ansehen, bevor man diese ganz abspielt oder kauft, je nachdem um was für ein Angebot es sich handelt. Dass das Angebot von TV Now angenommen wird, zeigen die Zahlen zu den Videoaufrufen, so kam es hier 2014 zu einem Rekordwert von rund 27 Millionen Videoabrufen. Was die Eingangs erwähnte Aussage dass das Fernsehn sich immer mehr in das Internet verlagert mit untermauert.

Kostenfreies und kostenpflichtiges Angebot bei TV Now

Grundsätzlich muss man im Zusammenhang mit dem Angebot von TV Now wissen, es unterscheidet sich zwischen kostenfreien und kostenpflichtigen Angeboten bei den Sendungen. Handelt es sich um eine kostenpflichtige Sendung, so kann man auf diese erst dann zugreifen, wenn man sich zum einen bei TV Now registriert hat und dafür bezahlt hat. Im Zusammenhang mit der Registrierung muss man wissen, diese ist nur dann notwendig wenn man auf ein kostenpflichtiges Angebot zugreifen möchte. Bei der Registrierung muss man neben der Hinterlegung der persönlichen Daten, sich auch einen Benutzernamen und ein Passtwort festlegen. Bei den kostenpflichtigen Sendungen hat man verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Neben einem regulären Abo mit entsprechenden Zugriffsrechten, gibt es auch den Einzelabruf einer Sendung zu einem Einzelpreis. Die Höhe vom Einzelpreis ist abhängig von der Sendung, meist beschränkt sich die Höhe der Kosten auf wenige Euros. Hat man eine kostenpflichtige Sendung gekauft, so muss man in diesem Zusammenhang aber auch aufpassen. Den man erwirbt dadurch keine Rechte, die ein dauerhaftes Ansehen erlaubt. Vielmehr kauft man eine Sendung nur für einen begrenzten Zeitraum von 24 Stunden. Will man sich nach Ablauf dieser 24 Stunden die Sendung erneut ansehen, so muss man diese wieder kaufen. Innerhalb der 24 Stunden hat man aber auf die gekaufte Sendung so oft Zugriff, wie man möchte. Ein Herunterladen oder ein Mitschneiden der Sendung ist nicht möglich und letzteres, dass Mitschneiden ist natürlich nicht erlaubt. Und noch weitere Unterschiede gibt es beim Webangebot, nämlich bei der Verfügbarkeit der Angebote. So muss man unterscheiden zwischen Sendungen die dauerhaft über das Webangebot verfügbar sind, Sendungen die nur sieben Tagen online verfügbar sind oder in einem anderen zeitlich begrenzten Rahmen. Wie lange eine Sendung verfügbar ist, wird immer zur jeweiligen Sendung auch angezeigt. Auf kostenfreie Sendungen kann man natürlich so oft zugreifen, wie diese auch verfügbar ist.

Das kostenpflichtige Angebot

Wie schon erwähnt, muss man sich für den Zugriff auf kostenpflichtige Inhalte entsprechend registrieren. Je nachdem für welches Abo- oder Einzelangebot man sich entscheidet, fallen entsprechende Kosten an. Hinsichtlich der Bezahlung hat man bei TV Now verschiedene Möglichkeiten. So kann man die Kosten mittels Lastschrift, aber elektronisch über Click and Buy, über Paypal, Paysafecard, per Sofortüberweisung oder aber auch das Mobiltelefon bezahlen. Diese Funktion der Bezahlung über das Mobiltelefon ist nicht nur für Vertragskunden, sondern auch für Prepaid möglich. Bei TV Now besteht aber auch die Möglichkeit über einen Gutscheincode zu bezahlen. Unabhängig von der Zahlungsweise für die man sich entscheidet, hat man einen direkten Zugriff auf das bestellte Angebot. Je nach ausgewählter Bezahlmethode, erfolgt entweder die direkte Abbuchung oder innerhalb von wenigen Tagen. Wer sich unsicher ist hinsichtlich den kostenpflichtigen Sendungen, der kann nach der Registrierung auch unverbindlich und kostenfrei das Angebot 30 Tage testen. In dieser Testzeit kann man das Webangebot auf Herz und Nieren prüfen und sich dann im Anschluss für ein Abo-Modell oder den Einzelabruf entscheiden oder aber auch, die Registrierung wieder zu löschen. Möchte man nur auf die kostenfreien Sendungen zugreifen, so braucht man sich hier dafür registrieren. Hier reicht einfach der Aufruf der gewünschten Sendung. Was sich letztlich für einen finanziell rechnet, ob Einzelabruf einer Sendung oder ein Abo-Modell ist abhängig vom Nutzungsverhalten bei den kostenpflichtungen Sendungen. Je nach Bedarf, kann hier unterm Strich ein Abo günstiger sein, als der Einzelabruf.

So finanziert sich das Angebot

Sicherlich werden sich jetzt einige Leser fragen, wie finanziert das RTL? Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich das Angebot von TV Now zwischen den kostenfreien und den kostenpflichtigen Angeboten. Letzteres, die kostenpflichtigen Angeboten stellen natürlich eine Finanzierungsquelle dar. Aber auch mit den kostenfreien Angeboten verdient RTL sein Geld. Hier nämlich durch die Werbung bei den Sendungen. Im Vergleich zum regulären Fernsehen, gibt es hier keine Unterschiede. Auch bei den Sendungen auf TV Now gibt es nämlich Werbeblöcke, teils in unterschiedlicher Länge.. Diese Werbung in den Angeboten kann man auch nicht abschalten, überspringen oder unterdrücken. Technische Maßnahmen, wie zum Beispiel Blocker von Werbung, führen dazu, dass man Sendungen sich nicht ansehen kann. Die Werbung wird jeweils vor dem Abspielen der Sendung, während dem Abspielen der Sendung und danach abgespielt. Wie oft während der Sendung Werbung abgespielt wird, ist unter anderem auch von der Länge der Sendung abhängig.

Diese technischen Vorraussetzungen muss man beachten

Generell gibt es bei TV Now einige technische Anforderungen und Besonderheiten. Abspielen kann man das Webangebot von TV Now über sein Smartphone, über das Tablet, den PC, über Smart-TV und Set-Top-Boxen. Aufgrund dem Angebot über das Internet, hat man auf TV Now auf fast alle Inhalte Zugriff, unabhängig von seinem Standort. Das hat den Vorteil, auch im Urlaub in einem anderen Land, kann man über das Internet auf einzelne Sendungen oder auf das LIVE-TV zugreifen. Wobei man aber auch aufpassen muss, hier gibt es auch Einschränkungen. So ist nicht jedes Angebot verfügbar und per Geo-IP-Blocking entsprechend blockiert, so dass diese nur auf den Empfang in Deutschland beschränkt sich. Zum Abspielen von TV Now auf seinem Smartphone oder auf seinem Tablet, braucht man die App, zudem benötigt man noch zum Abspielen den Flash Player von Adobe. Beim Flash Player kann es vorkommen, dass die Version die man hat unter Umständen nicht mehr aktuell und dementsprechend aktualisiert werden muss. Es gibt aber auch noch weitere Anforderungen, so zum Beispiel eine Prozessorleistung mit 1.6 GHz, einen 128 MB Grafikspeicher und letztlich 512 MB RAM. Die Anforderungen hinsichtlich der Prozessorleistung und dem Grafikspeicher ist aber nur dann von Bedeutung, wenn man TV Now über seinen PC nutzen möchten. Für das Abspielen eignen sich nahezu alle Browser, wobei es hinsichtlich den Versionen Beschränkungen gibt. Zum Abspielen eignen sich Microsoft Windows, Linux, Mac OS, der Internet Explorer aber der Version 9 und Firefox von Mozialla ab der Version 31, der Opera Browser und letztlich auch Google Chrome. Wobei es hier auch zu Einschränkungen bzw. technischen Schwierigkeiten kommen kann. Das gilt gerade für Linux, hier kann es zu Problemen beim Abspielen und dem Flash Player von Adobe kommen.Bei der Internetverbindung muss diese mindestens eine Datenübertragungsrate von 768 kbit in der Sekunde aufweisen. Für den Abruf von TV Now eignet sich aber nicht nur das Smartphone und das Tablet, sondern auch Smart-TV, also der Abruf vom Fernsehen über das Internet. Möchte man aber auf die Inhalte über Smart-TV oder über Set-Top-Boxen zugreifen, so muss man hier beachten, man braucht dafür HD+ oder HD+ Replay. Beides ist nicht kostenfrei, vielmehr entstehen hier zusätzliche Kosten. Diese Anforderungen beim Smart-TV und den Set-Top-Boxen ist auch unabhängig davon, ob man nur auf kostenfreie oder nur auf kostenpflichtige Sendungen zugreifen möchte. Wie man anhand von diesen Ausführungen erkennen kann, muss ein Smartphone, ein Tablet, ein PC oder der Smart-TV so einiges erfüllen, wenn man TV Now nutzen möchte. Wobei eine Vielzahl der Anforderungen für moderne Geräte kein Problem sind. Schwachstelle ist wenn überhaupt, meist die Internetverbindung, deren Qualität je nach Region sehr unterschiedlich sein kann und einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität beim Abspielen hat. Stimmt natürlich eine dieser Voraussetzungen nicht mit den Mindestanforderungen überein, so kann dieses zu einem Nichtabspielen der Inhalten oder zu Einbußen bei der Qualität, zum Beispiel der Filmqualität bei Bild und Ton führen, aber auch zu einem Hängen beim Abspielen und wiederholten Ladezeiten.

Das sind die Vor- und Nachteile

Bei einem Webangebot wie von TV Now stellt sich natürlich auch immer die Frage nach den Vor- und Nachteilen, nachdem sprichwörtlichen Haken an der Sache. Beschränken wir uns zuerst auf die Vorteile der Plattform. Der erste Vorteil ist das reichhaltige Angebot mit 400 Sendungen aus allen Senderbereichen. Auch ist von Vorteil, dass man auf dieses Angebot rund um die Uhr zugreifen kann. Verpasst man mal seine Lieblingssendung oder möchte man sich diese nochmals ansehen, so ist das mit der Plattform kein Problem, sofern sie entsprechend angeboten wird. Auch ist von Vorteile, das man auf viele der Sendungen kostenfrei und ohne eine vorherige Registrierung und damit Hinterlegung seiner Privatdaten zugreifen kann. Auch ist von Vorteil, dass man durch das Webangebot jederzeit und überall einen Zugriff auf nahezu alle Inhalte hat. Und möchte man dieses nicht, besteht zudem noch die Möglichkeit vom LIVE-Programm. Damit kann man auch von unterwegs das Fernsehprogramm verfolgen. Und auch bei den kostenpflichtigen Angeboten muss man nicht direkt bezahlen, sondern kann dieses erst mal 30 Tage testen. Und entscheidet man sich dafür, so wird hier die Bezahlung durch die zahlreichen Bezahlmöglichkeiten erheblich erleichtert. Auch ist bei den kostenpflichtigen Sendungen von Vorteil, dass man hier verschiedene Wahlmöglichkeiten neben einem regulären Abo hat. Damit hat man auch hinsichtlich den Kosten eine gewisse Wahlfreiheit, sondern auch eine Kostenkontrolle.Neben diesen Vorteilen gibt es aber auch Nachteile beim Angebot von TV Now. Einer der größten Nachteile ist sicherlich bei den bezahlten Sendungen der zeitlich limierte Zugriff. Dieser ist mit 24 Stunden etwas kurz, wenngleich die Kosten dafür moderat sind. Doch eine längere Zeitspanne wäre hier wünschenswert. Kleiner Nachteil sind auch die technischen Vorraussetzungen für die Nutzung vom Webangebot von TV Now. Gerade für ältere Modelle von einem Smartphone, einem PC oder einem Tablet sind diese nicht oder nur mit Einschränkungen nutzbar. Was natürlich mit einem gewissen Zwang verbunden ist, wenn man auf solche Angebote zugreifen möchte. Das sind aber auch schon die einzigsten zwei Nachteile die bei TV Now auffallen.

No votes yet.
Please wait...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Inhaltsverzeichnis